Werte Freunde. Es war ein ergreifendes Erlebnis. Die Anzahl vom Vorjahr von 224 Bikes auf 347 Bikes erhöht, ist schon ein Wahnsinn. Ein Wahnsinn ist auch, daß wir die Bikes, Trikes und Quads alle untergebracht haben. Es war auch unser Verdienst, dass der Eissalon Laxenburg am Schwechater Hauptplatz eine Zweigstelle eröffnete. Durch den großen Gastgarten wurde der Hauptplatz schon ziemlich eng. Doch wir haben geschlichtet und vor dem Eissalon auch noch zwei Doppelreihen untergebracht. In weiterer Folge wurde die Westseite des Platzes, immer wenn ein Parkplatz frei wurde, mit Bikes gefüllt. Doppelreihig. 

 

Kurz nach 14:00 läutete Pfarrer Werner die Glocken. Unser Präsi durfte alle begrüßen, eher er das Mikro an die Bürgermeisterin weitergab, die sich freute, daß der Hauptplatz so gesteckt voll war.  Mit den Worten: "Der Hauptplatz ist nur zweimal im Jahr so voll; beim Stadtfest und wenn die Echt'n zur Segnung laden". Pfarrer Werner führte anschließend die Segnung der Fahrzeuge und ihren Lenker und Lenkerinnen durch. Die Fürbitten wurden statt mit "...wir bitten dich erhöre uns" mit lautem Hupen beantwortet.

 

Die anschließende Fahrt zum Ausweichgelände, das Pfarrheim Zirkelweg wird renoviert, wurde durch eine Mot-Streife und drei Polizeifunkwagen abgesperrt. Diese wurden durch Mitglieder des PSV unterstützt. In den Feuerwehrwelten nahm die Feier ein Ende.

 

Die Echt'n danken

Anton Bernhard - Feuerwehrwelten

Pfarrer Werner Pirkner

Polizei Schwechat

PSV Schwechat

sowie allen anwesenden Gäste für euer Kommen, die geordnete Fahrt durch Schwechat, die vielen Lobesworte, die vielen Bussln sowie den Spaß, den wir alle hatten.

 

Bilder in der Galerie.