Unser Spendenkind Leon

 

 

Leon wurde im Juli 2009 mit einem „offenen Rücken“ ge- boren. Aufgrund eines sich ständig aufbauenden

 

 

Hirndrucks wurde ihm ein VP-Shunt, ein Schlauch im Kopf eingesetzt um den Druck aus dem Kopf in den Körper abzuführen. Leon ist ständig auf seinen Rollstuhl angewiesen. Er ist nicht in der Lage selbstständig zu gehen oder zu stehen

 

Leon hat in seinem jungen 9-jährigen Leben bereits 21 Operationen und unzählige Krankenhausaufenthalte hinter sich. Seine Eltern, Brüder und Großeltern waren und sind dabei immer an seiner Seite. Trotz allem und seiner besonderen Bedürfnissen ist Leon ein aufgewecktes Kerlchen der schon viel erreicht hat. Leon besucht die Volksschule und in seiner Freizeit spielt er wie jeder 9-jährige gerne Nintendo, fährt mit seinem Handbike (Fahrrad für den Rollstuhl) oder Quad.

 

Er liebt liebt Fussball und kümmert sich um seine Assistenzhündin Funny. Er macht gerne Ausflüge mit der Familie oder trifft sich mit seinen Freunden. Damit Leon mehr Selbstständigkeit erlangt, wie etwa das Umsetzen in den Rollstuhl, muss er Muskelkraft aufbauen. Dafür wird eine spezielle Therapie (Thera Suite) benötigt, die im nächsten Jahr stattfinden soll. Wir möchten ihm diese Therapie ermöglichen. Sämtliche, an diesem Abend eingenommenen Spenden und Erlöse kommen zu 100% in Leons Kassa.

 

 

 

 

 

Daher herzlichen Dank für Eure Unterstützung und euren Einsatz, die Leon in jedem Fall helfen, die für ihn unverzichtbaren und hilfreichen Therapien zu bekommen.

 

 

 

 

 

Unglaubliche 6.926, 62 Eulen wurden diese Jahr übergeben.

 

Unbeschreibliche Szenen, Rührung, Tränen, neuer Spendenrekord. Heute, am 22.12.2017 übergaben wir die Spenden die wir im Rahmen unseres Benefizpunsches eingenommen haben. Sage und schreibe - und jetzt haltets euch an: 6.926, 62 Eulen für einen neun Rollstuhl für Matthias.

 

 

 

Wir möchten folgenden Dank für loswerden ohne denen die Summe nicht so hoch ausgefallen wäre oder aber am Platz oder Umständen gescheitert werden.

Matthias wurde am 14.Mai 2004 mit Trisomie 8, bedeutet dreifaches (achtes) Chromosom, geboren.
„Gesunde“ = „normale“ gebaute Körperzellen enthalten ausschließlich Chromosomenpaare, also jedes Chromosom nur zweimal..

Samstag, 2.September 2017

Treffpunkt: Rudolf Tonn Stadium, Rannersdorf

 

Details zur Benefizfahrt:

Startgeld: EURO 10,-/FahrerIn; je 5,-/Begleitperson

(dieses Geld kommt zu 100 % dem Waisenheim zugute). Auch Kinderspielzeug (0-6 J.), bzw. Babysachen wie z.B. Papierwindeln können mitgebracht werden.

  • Reisegeschwindigkeit: die Konvoi-Geschwindigkeit beträgt ca. 80 km/h
  • Grenzübergang Hohenau an der March (geöffnet 6-22 Uhr) - unbedingt WARNWESTE (ist Pflicht -auch für Piker!) und - trotz EU-Land! - REISEPASS mithaben! (Infos über die Verkehrsvorschriften bei ARBÖ und ÖAMTC.)